Marias neues Leben: Der erste Haarschnitt

Home / Sorgenkinder / Marias neues Leben: Der erste Haarschnitt

andreVorgestern hat André, der “Kinderzelt-Hairdresser”, uns zu Maria ins Krankenhaus begleitet. Ich wollte von ihm wissen, wie das für ihn war.

Kinderzelt: Wie hast Du von der Maria erfahren?
André: Ich war im Oktober mit einem Team in Rumänien, um mir einmal persönlich anzuschauen, was das Kinderzelt dort macht. Während wir in der Romasiedlung, aus der Maria stammt, waren, hörte ich zum ersten Mal von ihr und erfuhr, dass sie im Krankenhaus sei. Am nächsten Tag sollte es schon wieder nach Hause gehen. Wir haben dann auf der Fahrt zum Flughafen einen 2-stündigen Umweg zur Klinik nach Targu Mures gemacht. Bernd, der Leiter vom Kinderzelt, wollte unbedingt genaueres über Marias Gesundheitszustand erfahren.
Als ich dort durch die Gänge ging… dieses Gefühl ist schwer zu beschreiben. Als Kind war ich selbst auch schon im Krankenhaus, aber hier fühlte ich mich wie in einem Film. Überall saßen Menschen in den Gängen und warteten auf irgendwas, die Lampen funktionieren nicht richtig, die ganze Atmosphäre war einfach komisch.

Kinderzelt: Gestern hast Du Bernd also ins Krankenhaus begleitet, um Maria eine neue Frisur zu zaubern. Hattest du schon mal in einem solchen Umfeld Haare geschnitten?
André: (lacht) Nein, das war das erste Mal.

Kinderzelt: Und auch das erste Mal, dass Du Maria live sehen konntest. Wie war das für Dich?
André: Es war schon spannend. Während ich Mundschutz, Besucherkittel und Überschuhe anzog und meine Scheren desinfizierte, dachte ich darüber nach, was wohl in ihrem Kopf vorgehen muss, wenn da plötzlich jemand Fremdes mit Schere und Fön vor ihr steht. Beides Dinge, die es bei ihr zuhause nie gegeben hat. Zusätzlich ist es bei Kindern ja auch manchmal problematisch, wenn sie von den Eltern zu mir gebracht werden und eigentlich gar niemanden an ihre Haare lassen möchten, gerade wenn es sich um den ersten Haarschnitt handelt.
Als ich ihr dann gegenüber stand konnte ich mich nur über den Übersetzer mit ihr unterhalten. Ich fragte: “darf ich eine Prinzessin aus ihr machen?” und sie nickte freudig. Da war der Funke übergesprungen und wir haben uns sofort verstanden. Maria ist einfach ein tolles Mädel. Es hat echt Spaß gemacht!

2012-01-05_11-38-54_52Kinderzelt: Wie hast du die Frisur entschieden?
André: Das hat mir mein Gefühl gesagt. Die Vorgabe ihres Vaters war, nicht zu viel abzuschneiden und dann hab ich einfach so geschnitten, dass es zu ihr passt und gut ausschaut.

Kinderzelt: Das ist dir auch gelungen :-)
Um bei der Finanzierung der Rettung Marias zu helfen, hast du dir etwas überlegt. Was denn?

André: Ich werde von jedem Haarschnitt, den ich in diesem Jahr mache, 1 Euro an das Kinderzelt-Projekt “Sorgenkinder” spenden.

Kinderzelt: Also, liebe Schlüchterner, Sinntaler, Steinauer, Jossgründer und Bad Orber… Ihr wisst nun, wo Ihr das nächste Mal zum Friseur gehen solltet:
Danny’s Haarstudio,
Grabenstraße 5 in Steinau-Marjoß,
Telefon: 06660-354.

André, herzlichen Dank!

120105_Kinderzelt_Sandor_Maria_Friseur-HD

Daniela Möller
Daniela Möller
Daniela Möller setzt sich ehrenamtlich in den Bereichen der Event-Organisation ein und leitet die jährliche Weihnachtspäckchenaktionen.
Empfohlene Artikel

Schreibe einen Kommentar