Schülerteam aus Balan kam, rannte und siegte

Home / Allgemein / Schülerteam aus Balan kam, rannte und siegte

Dritter Spendenlauf im Stadion Auewiesen in Schlüchtern

Am Ende war die Freude groß und die Premiere gelungen: der Pokal für die meisten gelaufenen Runden beim Spendenlauf ging an das Schülerteam aus Balan/Rumänien, das in diesem Jahr erstmals an den Start ging.

Eigens für den Lauf angereist: Ein Schülerteam aus Balan/Rumänien

Bereits zum dritten Mal fand am Sonntag, 20. Juni 2010 in der Zeit von 10 bis 18 Uhr unser Spendenlauf im Stadion Auewiesen in Schlüchtern statt. Nicht nur dem Veranstaltungsort sind wir treu geblieben, auch an den Regeln haben wir nichts geändert: Teams sowie Einzelläufer sind an den Start gegangen, um möglichst viele Runden zu laufen. Gesponsort für jede einzelne Runde oder mit einem Festbetrag haben alle gemeinsam Spenden für unseren Kindergarten „Kindernestchen“ in Rumänien erlaufen.

Für einen reibungslosen Ablauf sorgte dabei ein elektronisches Messsystem. Jedes Team oder Einzelläufer bekam einen sogenannten Transponder der jede gelaufene Runde registrierte. Der Nachtschicht zweier Kinderzeltmitarbeiter war es zu verdanken, dass die Daten in Echtzeit verarbeitet werden konnten und so waren auf einem Monitor stets Teams und Einzelläufer mit den meisten Runden, der insgesamt zurückgelegten Strecke und dem erreichten Spendenbetrag zu sehen. Das spornte die Läufer mächtig an und machte das Rennen bis zum Schluss spannend.

Krönender Abschluss war schließlich die Siegerehrung, bei der Pokale für verschiedene Leistungen verliehen wurden. Gleich zweimal war das Schülerteam aus Balan erfolgreich und freute sich riesig über die gewonnenen Trophäen.

Die genauen Daten, Zahlen und Fakten zum Spendenlauf sowie die Platzierungen erfahren sie in Kürze hier. Nur eine außergewöhnliche Leistung sei noch erwähnt: Geehrt für die meisten gelaufenen Runden und damit für die größte sportliche Einzelleistung wurde die erst 9jährige Mira Druschel. Mit großer Motivation und einer super Ausdauer schaffte sie insgesamt 65 Stadionrunden!

Dass man nicht unbedingt in Laufschuhen und kurzen Hosen die Runden absolvieren muss, bewies die Tribaldance-Gruppe „Hayal“ aus Schlüchtern. Die Damen unter der Leitung von Manuela Littau ließen es sich nicht nehmen, nach ihrem Auftritt noch drei Runden in ihren bunten bodenlangen Kleidern zu drehen.

Doch an Charme und Grazie waren an diesem Tag zwei andere Frauen nicht zu überbieten: „Gerda und Lieschen“ haben uns beehrt und sind bei ihrer Suche nach Sponsoren tatsächlich fündig geworden. Nachdem sie die Stöckelschuhe gegen bequeme Laufschuhe getauscht hatten und die Regeln auch einigermaßen begriffen waren, machten sie sich auf, die Herzen der zahlreichen Zuschauer zu erobern! Fotos von diesen beiden außergewöhnlichen Spendenläuferinnen und weitere Schnappschüsse finden sie wie immer in unserer Bildergalerie.

Apropos Zuschauer: Wir haben uns sehr gefreut, dass diesmal zahlreiche Besucher dem bunten Treiben zusahen, sich von den kulinarischen Köstlichkeiten des Köcheteams unter der Leitung von Herrn Manfred Zeh verwöhnen ließen oder einfach bei einer Tasse Kaffee und einem Stückchen Kuchen den Sonntag Nachmittag auf der Tribüne des Auestadions genossen.

Im Namen der Kinder unseres Kindergartens „Kindernestchen“ möchten wir uns bei allen Läufern, Sponsoren, Besuchern und Helfern ganz herzlich bedanken. Sie alle haben unserem neuen Slogan „Freude bereiten – Not begegen“ Leben eingehaucht und ihn in die Tat umgesetzt. Dankeschön!

Passenderweise noch eine alte Fußballer-Weisheit zum Schluss: „Nach dem Lauf ist vor dem Lauf.“ Der nächste Spendenlauf wird am Sonntag, den 19. Juni 2011, gestartet!

Daniela Möller
Daniela Möller
Daniela Möller setzt sich ehrenamtlich in den Bereichen der Event-Organisation ein und leitet die jährliche Weihnachtspäckchenaktionen.
Empfohlene Artikel

Schreibe einen Kommentar